Der "Tu was Du liebst"-Blog

09 Sep

Comeback nach Elternzeit – Wiedereinstieg als Chance für Frauen und Arbeitgeber

By am September 9th, 2013

Ist Kinderkriegen immer noch der Karrierekiller Nummer eins? Viele Frauen sind davon überzeugt, nach dem Ende einer Schwangerschaft nur noch eine Zukunft als Hausfrau und Mutter vor sich zu haben. Grund genug, sich gegen ein Kind zu entscheiden, doch ein Irrtum: Mit etwas Vorbereitung muss ein Kind nicht das Ende aller Karriereträume bedeuten. Und wer alles richtig macht, kann beruflichen Erfolg und privates Kinderglück harmonisch miteinander kombinieren, davon ist der Autor Samuel Woitinski überzeugt. Er hat die Tu-was-Du-liebst-Erfolgsformel entwickelt. In seinem Buch „Tu was Du liebst – und Du musst nie wieder arbeiten!“ (http://www.tu-was-du-liebst.de/) gibt er eine konkrete Schritt-für-Schritt Anleitung für jeden, der sein Leben und seine Arbeitssituation positiv verändern möchte.

 

Laut einer VERDI-Umfrage unter Betriebsräten, Personalräten und Beauftragten für Chancengleichheit zu Teilzeit und Rückkehr nach der Elternzeit kehren nur rund zwei Drittel der Männer und Frauen nach der Babypause zurück in den Betrieb. Insbesondere dem Unvermögen vieler Firmen, den Rückkehrern eine Tätigkeit in Teilzeit zu ermöglichen, führt zu einem erhöhten Verlust wertvoller – und hoch motivierter! – Arbeitskräfte. Wie vermeidet man den Karriereknick und schafft einen erfolgreichen Wiedereinstieg?

 

Halten Sie Kontakt zu Ihrem Unternehmen! Bereits während der Elternzeit ist es von unschätzbarem Vorteil, aktuelle Entwicklungen mitzuverfolgen. Melden Sie sich bei Ihren Vorgesetzten und Kollegen. Organisieren Sie Treffen mit anderen Elternzeitlern in Ihrer Firma – hier hilft der Betriebsrat. Und wenn Sie nach Ihrer Elternzeit gern in Teilzeit oder von zuhause aus weiter arbeiten möchten, so stellen Sie schon jetzt die Weichen dafür. Auch die Arbeitgeber profitieren von den Elternzeitrückkehrern. Frauen entdecken während der Babypause häufig ganz neue Fähigkeiten: Organisationstalent, Kreativität, und eine neue Flexibilität sind die Qualitäten, die nach der Elternzeit auch ihren Unternehmen zu Gute kommen können. Dies muss frau natürlich kommunizieren – dem Arbeitgeber, aber auch allen anderen Mitgliedern ihres sozialen Netzwerks. Denn Hilfe von außen erleichtert vieles!

 

Viele Frauen schaffen sich heutzutage ihre eigenen Jobs, die sie von zu Hause aus erledigen können. In Zeiten von Telearbeit und Internet kann man mit ein wenig Initiative und Geschick seinen eigenen Job erfinden – und vor allem noch brach liegende Talente ausbauen, die dringend gebraucht werden. Wie man sich selbst seinen Traumberuf schafft und zeigt der Autor Samuel Woitinski mit seiner Tu-was-Du-liebst-Erfolgsformel. In vier einfachen Schritten verrät er, wie man seine Talente entdeckt, das nötige Selbstvertrauen aufbaut, Kunden gewinnt und damit Geld verdient.

 

Sein aktuelles Buch „Tu was Du liebst – und Du musst nie wieder arbeiten“ ist im Buchhandel erhältlich. Außerdem können das Hörbuch und eine farbige Sonderedition als eBook auf der Website http://www.tuwasduliebst.de/ heruntergeladen werden